Recent Releases

Asset Publisher

With Release 7.6 the following enhancements will been implemented in CDX (rollout planned Nov 24th, 2021): Ready for good CDX news? We hope so. Because we´ve got some for you...
With Release 7.5 the following enhancements will been implemented in CDX (rollout planned July 28th, 2021): DXC is proud to present another iteration in the CDX release cycle. 7.5...

Archive

Asset Publisher

Back Release 5.3 (22.05.2017)

Release 5.3     (22.05.2017)
 

22.05.2017 - CDX Release 5.3 mit umfangreichen Verbesserungen


CDX Release 5.3 (Rollout geplant am 8. Juni 2017) bietet die folgenden neuen Funktionen und Verbesserungen:
 

CMRT Template Version 5.0

CDX unterstützt das aktuellste CMRT Version 5.0.
 

Import von IMDS-Datenblättern in CDX

Mit Release 5.3 enthält CDX die Möglichkeit, bestehende Materialdatenblätter (MDB) aus dem Internationalen Material Daten System (IMDS) in CDX zu importieren. DXC reagiert damit auf die Notwendigkeit der Automobilzulieferer, bereits im IMDS verfügbare MDB, die auch in anderen Branchen Verwendung finden, weiter zu verarbeiten ohne diese erneut in CDX eingeben zu müssen.

Der Import von MDB kann aus dem CDX heraus initiiert werden, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Die IMDS-Firma besitzt eine gültige IMDS-AI Lizenz (mindestens eine Lizenz Tarif E ist erforderlich).
  • Der CDX-Anwender benötigt gültige IMDS-Anmeldeinformationen (IMDS User-ID und Passwort), um Daten aus dem IMDS in CDX zu importieren.
  • Die Datenübertragung von IMDS in CDX erfolgt im Einklang mit den IMDS-Nutzungsbedingungen (IMDS Terms of Use).

Zusätzlich:

  • Eine CDX-Lizenz ist nicht erforderlich.
  • IMDS-MDB können in CDX importiert, jedoch nicht von CDX aus ins IMDS exportiert werden.

Der IMDS-Import wird in CDX über das Menü MDB > Importieren > Importieren von IMDS-MDB gestartet. Ähnlich wie beim IPC1752A- oder IEC62474-Import öffnet sich ein Wizard, der schrittweise durch den Importprozess führt. Nach Abschluss des Prozesses ist das importierte MDB als eigenes MDB im Editiermodus in CDX gespeichert, so dass der Benutzer das Datenblatt überarbeiten oder mit CDX-spezifischen Informationen vervollständigen kann. Für jedes aus dem IMDS importierte MDB werden die Importinformationen für den Hauptknoten im Bereich "IMDS-Information" innerhalb der MDB-Inhaltsstoffe Details angezeigt.
 

Regulierungs-Assistent und -Information für Halbzeug-MDB

Unternehmen sammeln Informationen zu verschiedenen Regelungen, die für ihre Produkte relevant sind. Zur Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften Ihrer Kunden sind jetzt der bereits aus Teil- und Werkstoff-MDB bekannte "Assistent Regelungen" und die Regelungsinformationen in den MDB-Details auch verfügbar, wenn Sie ein Halbzeug-MDB erstellen.

Wenn Sie den "Assistent Regelungen" starten, müssen Sie das Unternehmen auswählen, für den Sie das MDB erstellen. Das System zeigt Ihnen dann, welche Regelungen Sie vor allem für diese Empfängerfirma einhalten müssen und führt Sie durch diese Regelungen und die dafür erforderlichen Informationen. Wenn die Empfängerfirma firmenspezifische Regelungen hat, müssen Sie diese auch in den Empfängerdaten bestätigen.
 

Erweiterungen bei IPC1752A / IEC62474 Import und Export

Für den IPC-Standard wurden die erweiterten RoHS- und REACH-Reinstoffkategorien (gültig seit Feb. 2014) umgesetzt.

Beim Exportieren eines MDB in eine IPC1752A Class C oder Class D Datei, können Sie nun im Export-Wizard wählen, welche Regelungen Sie in der Exportdatei berücksichtigen möchten. Die IPC-Vorschriften werden aufgelistet, und Sie können eine (für Class D) oder mehrere (für Class C) Verordnungen für den Export auswählen.

Wenn ein MDB in eine IPC1752A Class C Datei export wird, werden alle nicht regulierten Reinstoffe nicht in der Datei aufgelistet. Die Datei enthält dagegen Erklärungen für alle Reinstoffe der gewählten Verordnung(en), auch wenn ein Reinstoff nicht im MDB enthalten ist.

 

CDX Web Services

Das CDX Web Service Interface unterstützt die neuen Regelungsinformationen für Halbzeug-MDB sowie den Import von IPC- und IEC-Dateien mit unbekannten Reinstoffen.

Darüber hinaus sind folgende neue Dateitypen mit Mapping-Informationen für CDX Node-ID und IMDS Node-ID:

MPSAll       All Public Standard Material datasheets with mapping of CDX Node-ID and IMDS Node-ID
MPSDaily   Public Standard Material datasheets with mapping of CDX Node-ID and IMDS Node-ID, changes of one day, the previous day
SPMAll       All Basic Substances with mapping of CDX Node-ID and IMDS Node-ID
SPMDaily   Basic Substances with mapping  of CDX Node-ID and IMDS Node-ID, changes of one day, the previous day

 

Neues Lizenzmodell für Materialdaten-Reporting

Ab dem 1. Juni 2017 arbeitet DCX Technology mit einem neuen Lizenzmodell für das Materialdaten-Reporting in CDX. Die neue Preisstruktur wurde deutlich vereinfacht und differenziert kleine, mittlere und große Unternehmen basierend auf der Anzahl der Lieferanten Ihres Unternehmens.

Darüber hinaus bieten wir Ihnen die Möglichkeit, CDX für 30 Tage kostenlos zu testen. Die Testversion beinhaltet alle Funktionen außer CDX Web Services und die Administration firmenspezifischer Reinstofflisten und Regelungen.

Die Jahresgebühr für die erweiterten Funktionen des CDX CMD-Managers bleibt unverändert bei 500,00 Euro.

Eine detaillierte Beschreibung aller verfügbaren CDX-Lizenzen finden Sie in unseren Bestellinformationen.

Wenn Sie eine MDB-Lizenz oder eine kostenfreie Testversion bestellen möchten, senden Sie Ihre Bestellung bitte an cdx-order@dxc.com.